Syrien - Mythos einer "friedlichen Revolution" / Leader of the Green Committees Movement Addresses the World / Krieg gegen Libyen / Fact: Giant crime against Libya / US-Regime-Change Kampagne gegen Syrien / Al Jazeera / Tunisia’s “jasmine revolution”

Kriege werden viel mehr gemacht, als sie entstehen - wer da mit magischen Geschichten kommt, hat viel zu gewinnen im Kriege - und wenig zu verlieren.
  Kurt Tucholsky
 18.11.19 21:03                      Postkasten |  Datenschutz |  Impressum 

Suche


Archiv

Zum Archiv von Net News Global hier klicken

Themen - Kategorie (diesen Monat/24h)

Verantwortlicher

Marcel

Gründer & Konzept

Udo Schreiber

Moderatoren

Alfred

Free Will

Folker

Heiner

HeKaTe

Jochen

Montag

Peter

Robert Seib

siouxie

Ulla

Design & Code

created by

©webbuilders.de

17.11.2019
20:03 [BILDblog] (D)
Hartz-IV-Empfänger gibt es bei „Bild“ nur in faul
Als vergangene Woche das Bundesverfassungsgericht entschieden hat, dass die bisherigen Hartz-IV-Sanktionen teilweise verfassungswidrig sind, und die Kürzungen zum Teil gegen die Menschenwürde verstoßen, legten sie bei „Bild“ los. Die Nachricht, die die „Bild“-Medien mit Nachdruck verbreiten: Faul, faul, faul sind sie, diese Hartz-IV-Empfänger.
20:01 [BILDblog] (D)
Zum Abschied von Marion Horn
Marion Horn war nicht mal ein halbes Jahr im Amt, da zeigten sich selbst hartgesottene Islamhasser beeindruckt.
12:31 [Rubikon] (D)
Die Faschismus-Relativierung
Die Extremismustheorie, die den Faschismus verharmlost, indem sie ihn mit dem Kommunismus gleichsetzt, ist ein lupenreines Siegernarrativ. Die Auseinandersetzung um das Erbe des System-Wettbewerbs im Kalten Krieg zwischen der DDR und der BRD geht mittlerweile sehr offensichtlich in die Phase der Sieger-Propaganda über. Die Sieger blenden in der Regel aus, was nicht passt, und leuchten aus, was ihren Absichten entgegenkommt. Gesiegt haben die Vertreter der Theorie, die links und rechts gleichsetzt, um das System des Kapitalismus propagandistisch abzusichern. Das ist nichts Neues.
16.11.2019
15:48 [NachDenkSeiten] (D)
Tesla und Elon Musk in der brandenburgischen Provinz: Viel Aufregung um eine Mobilität für die gehobene Mittelschicht
Von Winfried Wolf - Die Mitteilung des Tesla-Chefs Elon Musk, er wolle „in der Nähe von Berlin“ eine neue Tesla-Fabrik errichten und „Tausende neue Arbeitsplätze“ schaffen, wird von so gut wie allen Seiten des politischen Spektrums gelobt: Der CDU-Bundeswirtschaftsminister, der SPD-Ministerpräsident von Brandenburg, die Grüne Berliner Verkehrssenatorin – alle sind begeistert. Es gehe schließlich nicht nur um neue Jobs, sondern vor allem um einen Beitrag für eine „klimafreundliche Mobilität“. Das ist Augenwischerei, Wunschdenken und in weiten Teilen barer Unsinn.
15:43 [egon-w-kreutzer.de] (D)
Tagesschau, noch Nachrichten, oder schon Folter?
Früher, mein Gott, vor 25 Jahren noch, habe ich nicht nur Zeitungen gelesen, sondern auch täglich mindestens drei Nachrichtensendungen aus dem Programm des ZDF und der ARD-Sender angesehen. Hochinteressant war dabei, immer wieder auf Nachrichten zu stoßen, die nach einmaligem Senden in der Versenkung verschwanden und nie und nirgends wieder auftauchten. Zeitungs-Abos unterhalte ich nicht mehr, und als Information darüber, was ich denken soll, genügt es mir inzwischen, tagtäglich um 20.00 Uhr die Tagesschau einzuschalten und dann 15 Minuten durchzuhalten. Das ist oft nicht einfach, durchzuhalten, denn bisweilen mutet die Tagesschau an als sei sie von Verhörspezialisten der CIA komponiert, um bei kritischen Betrachtern den größtmöglichen Schmerz auszulösen ohne körperliche Spuren der Misshandlung zu hinterlassen.
8:23 [Stalker Zone] (E)
Trendsetting: Deutsche Welle Throws Its Own Under the Bus en Masse
Do Germany’s taxpayers know that each of them interferes in Russia’s domestic politics? The answer to the question is negative. The German taxpayer is none the wiser about their interference in Russia’s affairs, but is well aware of how Russia and the Russians maliciously interfere in the domestic politics of almost all countries, especially in the West. Want to check? There’s nothing easier.
11.11.2019
20:36 [kressNEWS] (D)
Schon wieder Fälschungen: Die gefakte Welt-Medienseite über Claas Relotius
Mehrere Autoren oder ein und derselbe haben den Wikipedia-Eintrag über Claas Relotius manipuliert. Die Fälschungen gingen soweit, dass eine gefakte "Welt"-Medienseite angefertigt wurde.
20:30 [Anti-Spiegel] (D)
Messen mit zweierlei Maß: Wie unterschiedlich deutsche Medien über Proteste berichten
Proteste in aller Welt machen Schlagzeilen. Tote, Verletzte und massenweise Verhaftungen in Irak, Lateinamerika, Hongkong und wo noch überall. Aber über unseren Nachbarn Frankreich und die Zahlen dort wird in Deutschland nicht berichtet.
20:25 [RT] (D)
Mauerfall-Kitsch, Hartz-IV-Verzerrung, Militärdoktrin: Ein Wochenrückblick auf den medialen Abgrund
Von Thomas Schwarz - Kitsch und Heuchelei zum Jahrestag des Mauerfalls, Vernebelungen zum Hartz-IV-Urteil und die Verniedlichung von AKKs Plänen einer neuen "Militärdoktrin": Vor allem diese Themen boten den Mainstreammedien in dieser Woche Anlass für verzerrende Berichterstattung.
18:00 [Hartmut Barth-Engelbart] (D)
Missbrauch ist kein Privileg der katholischen Kirche. Wie Missbrauch missbraucht wird
Seit sich Papst Franziskus zu den NATO-Kriegen und ihren polit-ökonomischen Vorbereitungen, bzw. zur Führung der Wirtschaftskriege doch recht klar an der Seite der Opfer positioniert, wird an der Missbrauchsfront um so heftiger zurückgeschossen. Wer traut da noch dem so delegitimierten Radio Vatikan, wenn es gegen die Nato-Überfälle auf und die Sanktionen gegen Syrien Stellung bezieht und die syrischen Bischöfe zu Wort kommen lässt.
09.11.2019
21:44 [BILDblog] (D)
Koste es, was es wolle (und wenn es Menschenleben sind)
Vor zehn Jahren starb Robert Enke. Zu diesem Anlass erzählen „Bild“ und Bild.de heute noch einmal in einem Protokoll „DIE LETZTEN 50 STUNDEN“ des Fußballtorwarts nach: Für zahlende „Bild plus“-Kunden — denn mit dem Tod eines Menschen lässt sich ja immer noch ein bisschen Geld verdienen — rekonstruiert die Redaktion Enkes Suizid und lässt dabei kaum ein Detail aus: Methode, Ort, Vorbereitung, alles wird genannt. Das ist extrem fahrlässig und kann Menschen in Gefahr bringen.
07.11.2019
21:06 [BILDblog] (D)
Wie Robin Alexander Fakten verdreht, um sich empören zu können
Kaum ein Politikjournalist ist gerade in den Medien so präsent wie der stellvertretende Chefredakteur Politik der „Welt“ Robin Alexander. Vor allem in Talkshows gibt er den Politik-Erklärer. Bei „Übermedien“ hat Arno Frank den „Politischen Journalisten des Jahres“ 2017 nach dessen Selbstverständnis und dessen Haltung befragt. Gleich mehrmals behauptet Alexander, dass seine persönliche Haltung keine Rolle spiele.
06.11.2019
20:33 [Anti-Spiegel] (D)
„Ukraine-Skandal“: Was die deutschen Medien in den letzten Tagen alles NICHT berichtet haben
Im sogenannten „Ukraine-Skandal“ bombardieren uns die deutschen Medien mit Artikeln. Wer jedoch die internationalen Nachrichtenagenturen verfolgt, stellt fest, dass die deutschen Medien über alles, was nicht in ihre politische Linie passt, nicht berichten. Daher habe ich hier einiges zu ergänzen, was die deutschen Medien „übersehen“ haben. Beim „Ukraine-Skandal“ machen die deutschen Medien den Eindruck, Trump wäre unter großem Druck und alle Zeugen, die der Kongress verhört, würden Trump belasten. Das ist nicht so.
05.11.2019
21:07 [qpress] (D)
Putin baut nicht auf Freundlichkeit des Westens
Aktuell mühen sich die unabhängigen Hetzblätter (die lediglich dem Kapital und sonst niemandem verpflichtet sind), den Eindruck zu erwecken, als wolle Wladimir Putin gerade das Internet für Russland abschaffen oder gänzlich in staatliche Gewalt bringen. Durch die Hintertür soll so vermutlich an chinesische Verhältnisse erinnert werden.
20:59 [RT] (D)
Selbstgefesselte "Russlandversteher" in ihrer Echokammer
Das Thema ließ wirklich aufhorchen: "Das Ende der Selbstfesselung – Deutsche Außenpolitik in einer Welt ohne Führung". Zweifellos ein reißerischer, zeitgemäßer Buchtitel im derzeitigen beklagenswerten Zustand der westlichen "Demokratien" – beiderseits des Atlantiks.
14:29 [Anti-Spiegel] (D)
Meisterhaft: Wie viel Desinformationen über die „Russlandaffäre“ in einen Spiegel-Artikel passen
Wenn der Spiegel über Trump, „Russiagate“ oder den „Ukraine-Skandal“ berichtet, dann ist Desinformation garantiert. Am Sonntag hat der Spiegel sich selbst übertroffen und in einen kurzen Artikel gezeigt, wie viel Desinformationen sogar in einem kurzen Artikel stecken können. Das werde ich hier aufzeigen.
14:09 [Ständige Publikumskonferenz] (D)
Tagesschau: Parteiische Berichterstattung über die „Unruhen“ in Südamerika - Die Doppelzüngigkeit der Tagesschau-Leute
Was der Bundesregierung recht ist, ist der Redaktion ARD-aktuell billig: Parteiische Berichterstattung über die „Unruhen“ in Südamerika. Die Tagesschau meldet (am 30.10.19): „Angesichts schwerer Unruhen im Land hat Chile die Ausrichtung der Weltklimakonferenz im Dezember abgesagt. Präsident Piñera erklärte, seine Regierung müsse sich darauf konzentrieren, die Proteste zu befrieden und Reformen auszuarbeiten.
03.11.2019
7:58 [Hartmut Barth-Engelbart] (D)
An der DDR nichts Gutes lassen: FR-Wille lobt den TRABI tot
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg- lassen: Wie der FR-Urgesteins Umweltretter Joachim Wille den TRABI post mortem totlobt. “ÖKO-LOGISCH – Der Trabi startet durch” – titelt der FR-Wissen-Schaffer topp getimed im Jubelvorfeld des 30. Mauerfall-Jahrestages. Wo ein Wille ist, da konzentriert sich auch die zertifizierte Kompetenz. 1991 erhielt der JoWi den Umweltpreis für Journalisten.
7:56 [Anti-Spiegel] (D)
Massenproteste in Chile: Was wir in den deutschen Medien darüber nicht erfahren
Die Demonstrationen in Chile machen weiterhin Schlagzeilen, nur erfährt der deutsche Leser nichts über die Hintergründe. Und das aus gutem Grund, wie eine Analyse zeigt. Es ist, wie so oft: Wer die Vorgeschichte nicht kennt, der kann die aktuellen Ereignisse nicht verstehen. Die massiven Proteste in Chile haben in der Tat eine wirklich lange Vorgeschichte, die den Konsumenten der deutschen „Qualitätsmedien“ aber nicht erzählt wird.
02.11.2019
9:36 [Der Spatz im Gebälk] (D)
„Ich hab es getragen 20 Jahr…“
„Der Spatz wird 20. Im September 1999 gab es den ersten Spatz. Er ist verschollen. Ab November 1999 wurde er aufbewahrt...Damals war der Spatz mit seinen kritischen Ergänzungen zur Medienumerziehung auf weiter Flur alleine. Heute gibt es unzählige Blocks, die Ähnliches mit mehr Zuspruch besorgen. Sich überflüssig zu machen, ist sowohl ein Alterserfolg als auch eine Altersnotwendigkeit. Es ist also an der Zeit, den Spatz davon flattern zu lassen. Oder?
9:33 [Der Semit] (D)
Gutachten zur «Arbeitsdefinition Antisemitismus» der IHRA – ein zionistischer Propaganda-Coup
von Peter Ullrich - Der Antisemitismus ist nach der Shoah nicht aus Deutschland, Europa und anderen Regionen der Welt verschwunden, wie wir aus vielen Untersuchungen und Schilderungen wissen. Er stellt in erster Linie eine direkte Gefahr für die betroffenen Jüdinnen und Juden dar und führt gleichzeitig in den Gesellschaften, in denen er virulent werden kann, zur Aushöhlung von Solidarität, Inklusion, Gleichberechtigung, Demokratie und Menschenrechten.
9:28 [Anti-Spiegel] (D)
Und wieder: Der Spiegel lenkt von Kriegsverbrechen der USA in Afghanistan ab und verharmlost sie
Wieder einmal gibt es Zahlen zu den Kriegsopfern in Afghanistan und wieder versucht der Spiegel zu vertuschen, dass es die USA sind, die für hunderte tote Zivilisten in kurzer Zeit verantwortlich sind. Schon Anfang August habe ich über einen ähnlichen Fall berichtet. Damals hatte die UNO Zahlen veröffentlicht, aus denen hervorgeht, dass die USA mit ihren Luftangriffen mehr Zivilisten in Afghanistan umbringen, als die bösen Taliban. Auch damals nannte der Spiegel das Problem nicht beim Namen und sprach in der Überschrift von „der afghanischen Regierung und ihren Verbündeten“, anstatt die USA beim Namen zu nennen.
01.11.2019
20:38 [Voltaire Network] (E)
Germany seeks military involvement in the Greater Middle East
The Munich Security Conference is holding two seminars between Arab and German leaders, the first on 25-26 October in Cairo and the second on 27-28 October in Doha....This initiative of the Munich Security Conference comes at a time when it has not organized events outside Germany for two years and Chancellor Angela Merkel wants to implement the recommendations of the German Marshall Fund and the Stiftung Wissenschaft Politik: Engage militarily in the expanded Middle East alongside the United States.
31.10.2019
18:15 [Anti-Spiegel] (D)
Trumps „Ukraine-Skandal“ – Von welchen aktuellen Entwicklungen Spiegel-Leser nichts erfahren
Im sogenannten „Ukraine-Skandal“ berichten deutsche Medien nur über das, was ihnen ins Kalkül passt. Daher ist es interessant, worüber im Zusammenhang mit diesem „Skandal“ in Deutschland eher nicht berichtet wird. Die Medien in Deutschland berichten über den „Ukraine-Skandal“ ausgesprochen einseitig. Alles, was angeblich Trump belastet, wird breitgetreten, auch wenn es von Anfang offensichtlich unwahr ist. Es geht ausschließlich darum, Trump in ein schlechtes Licht zu rücken.
18:07 [BILDblog] (D)
Bild.de verbreitet Vergewaltigungslüge
Verglichen mit umliegenden Städten und Gemeinden in Westsachsen, ist die Kriminalitätsrate in Plauen ziemlich hoch: Auf zehn Einwohner komme eine Straftat, sagte der Zwickauer Polizeipräsident Conny Stiehl zur Kriminalstatistik, die im April dieses Jahres veröffentlicht wurde....Diese 18-Jährige, deren Zitat Bild.de verbreitete, saß nun als Angeklagte vor dem Amtsgericht Auerbach wegen Vortäuschen einer Straftat, wie die „Freie Presse“ berichtet. Die Staatsanwaltschaft warf ihr vor, die Vergewaltigung erfunden zu haben. Und auch das Gericht entschied, dass sie gelogen hatte: Die Vergewaltigung hat es nie gegeben.
18:06 [Ständige Publikumskonferenz] (D)
Syrienkrieg, Kurdenkrieg, Propagandakrieg - Die Tagesschau stützt ihr Nachrichtenangebot auf transatlantische Agenturen und deren AgitProp-Material
Die Türkei ist unter Bruch des Völkerrechts in Nordsyrien eingefallen, mit Zustimmung der USA. Die haben sich mit ihren „Willigen“ Großbritannien und Frankreich vom Acker gemacht. Rund um die türkische „Operation Friedensquelle“ stinkt es nach Absprache unter allen Konfliktparteien, Kurden inklusive. Kanzlerin Merkel soll bereits im Frühjahr ihr Einverständnis mit Erdogans Plänen erklärt haben. Aber sie, ihre Außenminister-Attrappe Maas sowie die EU insgesamt tun jetzt schrecklich empört und machen dicke Backen. Und die Tagesschau? Leidet an Allergie gegen analytisches Denken, gründliches Recherchieren und sauberes Berichten. Und ist mit ihrem Informationsauftrag objektiv überfordert.
7:03 [junge Welt] (D)
Demokratischer Massenmord
Für den Spiegel ist der syrische Präsident Baschar Al-Assad »der womöglich größte Massenmörder des 21. Jahrhunderts«. ... Die leichte Einschränkung »womöglich« lässt fragen: Sind sich die Hamburger etwa nicht völlig sicher, wer der blutigste ist? Ist da etwa eine schwache Erinnerung an US-Präsident George W. Bush?
29.10.2019
23:39 [kressNEWS] (D)
Axel Springer: Üppige Vorstandsboni trotz Sparkurs
Nach dem KKR-Einstieg: Wie viele Millionen für den Axel-Springer-Vorstand sind okay? Ein Kommentar von kress pro-Chefredakteur Markus Wiegand.
23:37 [Anti-Spiegel] (D)
Messen mit zweierlei Maß: Wie der Spiegel seine Leser über „russische Agenten“ in die Irre führt
Der Spiegel berichtete am Freitag, in den USA sei eine „russische Agentin“ aus der Haft entlassen worden. Worum geht es dabei und warum ist die Geschichte vollkommen anders, als sie der Spiegel darstellt?
23:37 [Anti-Spiegel] (D)
Wie man Leser in die Irre führt: Moskau-Korrespondenten des Spiegel „erklären“ die russische Politik
Die Hysterie in der westlichen Medien zu den aktuellen Entwicklungen in Syrien kennt keine Grenzen mehr. Am Sonntag durfte auch die Spiegel-Korrespondentin in Moskau mal wieder etwas schreiben und wie immer, wenn sie etwas veröffentlicht, strotzt es vor Lügen und Halbwahrheiten über Russland. Christina Hebel vom Moskauer Spiegel-Büro ist für ihre Desinformation über Russland bekannt.
23:35 [Rubikon] (D)
Die Friedens-Stifter
„Russia Today“-Journalist Wladislaw Sankin hat den Rubikon entdeckt und ist erfreut darüber, wie er zum Feindbild-Abbau beiträgt. Man hatte sich zuletzt fast schon an die mediale Kriegshetze gewöhnt. Aber seit der ZDF-Doku „Alte Bündnisse — neue Bedrohungen“ gibt es für die Friedensbewegung keine Ausflüchte mehr. Nun macht sie publizistisch mobil — und ein Medium ist ganz vorne mit dabei: der Rubikon. Es ist ja ehrenwert genug, jahrein, jahraus gegen das Wiedererstarken des Feindbilds Russland, gegen Kriegshetze und die Militarisierung des Denkens zu engagieren. Aber findet unser Bemühen auf russischer Seite auch Gehör?
27.10.2019
10:05 [Anti-Spiegel] (D)
Nach Syrien-Einigung: Abkommen wird umgesetzt, Medien hyperventilieren und AKK läuft politisch Amok
In den westlichen Medien wird die Einigung zwischen Putin und Erdogan zu Syrien negativ dargestellt. Aber was ist seit der gestrigen Einigung in Syrien selbst geschehen und mit welchen Mitteln versuchen die deutschen Medien, das in ein negatives Licht zu stellen?
1:06 [RT] (D)
Die parteiische Macht um Acht: Syrienkrieg, Kurdenkrieg, Propagandakrieg
von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam - Der Einmarsch des türkischen Militärs in Nordsyrien verkompliziert die ohnehin verworrene Lage in dem kriegsgeplagten Land. Gerade jetzt wäre ein allumfassende, die verschiedenen Interessen herausarbeitende Berichterstattung angebracht. Doch die ARD kommt ihrem Sendungsauftrag nicht nach.
21.10.2019
6:45 [www.barth-engelbart.de] (D)
Die parteiische Macht um acht: Syrienkrieg, Kurdenkrieg, Propagandakrieg
Die Tagesschau stützt ihr Nachrichtenangebot auf transatlantische Agenturen und deren AgitProp-Material
20.10.2019
20:37 [TauBlog] (D)
Altmaier und das Regierungsnetzwerk Deutschland
Drei schwarze Nullen an einem Tisch ergeben noch lange kein kritisches Interview. Das Redaktionsnetzwerk Deutschland bietet nur eine PR Plattform für den Wirtschaftsminister und sollte sich daher in Regierungsnetzwerk Deutschland umbenennen.
18:49 [Blauer Bote] (D)
Sascha Lobo und das Erdloch
Sascha Lobo ist Journalist, Buchautor und Werbetexter. Er schreibt unter anderem regelmäßig für Spiegel Online und beschäftigt sich dabei auch mit den Terrorangriffen des 11. September 2001 in den USA – 9/11 – und „Verschwörungstheoretikern“. Daneben schreibt er auch Lifestyle-Bücher.
18.10.2019
4:48 [Medienrealität] (D)
Medienmacht in Zahlen: Der Markt ist keine Glaubensfrage
Eine Randmeldung am „Friday for Future“: die Berliner Zeitung wird verkauft. Das einstige Filetstück der DDR-Presse geht an ein Unternehmerpaar. Dabei lesen Silke und Holger Friedrich laut Spiegel weder Zeitung, noch glauben sie an den Markt. „Wir können höchstens ein bisschen Zeit und Geld verlieren“.
4:46 [Medienrealität] (D)
Moreno vs. Relotius: Von den Schwierigkeiten mit der Wahrheit
Juan Moreno musste dieses Buch schreiben, sagt er. Alles festhalten, was zum „System Relotius“ zu sagen ist. Ein für alle Mal alle Fragen beantworten und so zugleich einen Schutzwall aufbauen aus „absoluter Transparenz“ (S. 26). Der Spiegel hat ihm dabei nicht geholfen. Vielleicht war das gut so. Vielleicht würde es sonst diesen fesselnden Bericht aus der Herzkammer des Journalismus gar nicht geben.
4:46 [Übermedien] (D)
Publizisten in Wut - Von der ARD zur AfD: Journalisten, die den rechten Rand bevölkern
... Er leitete von 1995 bis 1997 beim MDR-Fernsehen im Landesfunkhaus Sachsen das Ressort Wirtschaft/Verbraucher/Umwelt und war später unter anderem Chefredakteur beim kurzlebigen regionalen Privat-Fernsehsender B.TV in Baden-Württemberg. Heute hat Braun, Jahrgang 1961, ungleich mehr Einfluss – weil er zu den parlamentarischen Geschäftsführern der AfD-Fraktion im Bundestag gehört. Aufgrund der organisatorischen Macht, die dieser Posten mit sich bringt, gehört Braun zu den wichtigen Journalisten innerhalb seiner Partei – darauf darf er sich gewiss etwas einbilden, denn die Konkurrenz ist hart.
4:43 [BILDblog] (D)
„Bild“ kann hell sehen (2)
Wie könnte die Bild.de-Redaktion wohl auf die Kritik reagiert haben, dass es zeitlich überhaupt nicht zusammenpasst, was sie schreibt, und dass es dadurch so wirkt, als hätte sie sich einen Artikeleinstieg einfach ausgedacht? Kurz zur Erinnerung: Bereits am Sonntagabend war bei Bild.de ein Text über eine Party des früheren Fußballprofis Rafael van der Vaart erschienen, in dem die Autoren Babak Milani und Kai-Uwe Hesse beschrieben, was am Montagmorgen passiert sein soll: Wir haben bei Bild.de nachgefragt, wie das möglich ist. Und wie hat die Redaktion reagiert?
4:41 [BILDblog] (D)
Sehen alle gleich aus (19)
In einem Artikel über die Schauspielerin Beatrice Richter schreibt Bild.de: Die Schauspielerin mit ihrer Tochter Julia (49) Richter im August 2019 bei der Premierenfeier von „Zuhause bin ich Darling“ in Berlin. In dem Theaterstück stehen die beiden gemeinsam auf der Bühne. Blöd nur: Die Frau links ist nicht die Schauspielern Julia Richter (die mit Beatrice Richter gar nicht verwandt ist), sondern die Schauspielerin Judith Richter (die tatsächlich die Tochter ist). Sie ist auch nicht 49, sondern 40 Jahre alt. Ist aber auch egal, bei dem Text scheint es eh nur darum zu gehen, der #MeToo-Bewegung eins reinzuwürgen
17.10.2019
20:52 [Rational Galerie] (D)
Endlich echte Nachrichten - Hilfe für die Tagesschau-Redaktion
Schon mehrfach hat DIE- MACHT-UM-ACHT, die Alternative zur Tagesschau, die ARD-Nachrichten-Sendung daran erinnern müssen, dass Nachrichten nichts mit Meinung, Reklame oder Tendenz zu tun hat. Diesmal gibt DIE- MACHT-UM-ACHT Redaktion den Leuten von der Tagesschau ein paar alternative Beispiele, versucht also den Mitarbeitern des NDR Hilfen für ihre Arbeit zu geben. Mit der scheinbar neutralen Überschrift „37.000 US-Soldaten - USA planen Militärübung in Europa“ verschleiert die Tagesschau-Redaktion mal wieder die Aggressivität, die in dieser Truppenverlegung an die russische Grenze erkennbar ist. Aber eine echter Höhepunkt des journalistichen Schleiertanzes ist diese Zwischenüberschrift „Halten die Brücken in Deutschland?
3:50 [Anti-Spiegel] (D)
Der Spiegel titelt: Situation in Syrien ist ein Geburtstagsgeschenk für Putin – Stimmt das?
Der Spiegel veranstaltet ein Feuerwerk an Artikeln über die Lage in Syrien. Von „Geburtstagsgeschenken an Putin“, von einem „Pakt mit dem Diktator“ und anderem ist die Rede.
3:08 [RT] (D)
Streit um "AfD-Bio-Hirse": ZDF macht aus Grünen-Politikerin eine normale Kundin
Das ZDF berichtete über die Auslistung eines Produkts durch einen Bioladen, weil dessen Hersteller AfD-Politiker ist. Im Beitrag kam auch eine Kundin zu Wort, die dem Laden den Rücken stärkte. Dass diese Kundin Abgeordnete der Grünen ist, verschwieg der Sender dabei.
16.10.2019
17:54 [NachDenkSeiten] (D)
Insgesamt eine ziemlich miese Heute Show
Die Heute Show vom vergangenen Freitag enthielt einen informativen Teil über fragwürdige Jobcenter-Maßnahmen. Ansonsten gab es erstaunliche Manipulationsversuche: Es wurde versucht, Biden und Sohn reinzuwaschen, das Internet zur Ursache allen Übels zu erklären, das unerträgliche Gehabe des US-amerikanischen Präsidenten unter anderem mit Inzucht in der Pfalz zu erklären – einfach toll.
17:53 [RT] (D)
Michel Friedman nach Halle-Attentat: "Nur unsichtbare Juden sind sichere Juden"
Der rechtsextremistische Attentäter von Halle (Saale) wollte möglichst viele Juden in der Synagoge töten. Das Vorhaben scheiterte. Dann erschoss er zwei Menschen. In der ARD äußerte sich Michel Friedman zum Attentat und resümierte: "Nur unsichtbare Juden sind sichere Juden."
14.10.2019
19:37 [DWDL.de] (D)
"Morgenmagazin" wegen WDR-Streik erneut nicht live
Der WDR wird erneut von ver.di bestreikt. In der Früh kam das "Morgenmagazin" daher erneut aus der Konserve. Bereits am Sonntag musste Julia Scharf unter erschwerten Bedingungen die "Sportschau" moderieren.
19:36 [DWDL.de] (D)
Das echte Leben findet nicht im Fernsehen statt
Unser Kolumnist Hans Hoff ist besorgt...Julian Reichelt will das Fernsehen revolutionieren. Der „Bild“-Chefredakteur möchte das, was er bislang mit seinem Blatt macht, auf Glotzenformat ausweiten.
19:34 [DWDL.de] (D)
Die Schein-Transparenz öffentlich-rechtlicher Gremien
Beim MDR tagt der Rundfunkrat nun auch öffentlich, um damit "noch transparenter" zu sein. Dabei ist das eine Farce, weil Gäste vor Ort dem Geschehen mangels Unterlagen kaum folgen können. Das ZDF geht sogar Schritte in die falsche Richtung.
19:32 [Meedia] (D)
Stellenabbau bei RTL Group: Corporate Center soll um 50 Mitarbeiter verkleinert werden
Die RTL Group steht vor einem Stellenabbau in der Konzernzentrale in Luxemburg. Nach aktueller Planung soll das Corporate Centre der Fernsehgruppe um 50 Mitarbeiter auf 142 verkleinert werden, von denen zukünftig 44 in Köln und 98 in Luxemburg arbeiten sollen. Das hat der Verwaltungsrat der RTL Group entschieden.
19:31 [Meedia] (D)
Umbau bei Funke: Ex-Bauer-Manager Dirk Wiedenmann als neuer Vermarktungschef im Gespräch
Mit den geplanten Spar- und Umbauplänen bei Media Impact stellt offenbar die Essener Funke Mediengruppe ihre Vermarktung personell neu auf.
19:26 [Meedia] (D)
Umbau bei Spiegel TV: Chefredakteur Steffen Haug verlässt die Fernsehtochter der Spiegel-Gruppe 2020
Die Spiegel-Gruppe hat Anfang des Jahres Spiegel TV neu ausgerichtet. Seither wird die Fernsehtochter von mehreren Produzenten geleitet.
19:26 [BILDblog] (D)
„Bild live“: Das ist jetzt alles natürlich noch Spekulation
„Bild“ will bald Fernsehen machen. Heute gab es einen Vorgeschmack darauf, was uns da erwarten könnte: Zum Terroranschlag in Halle (Saale) auf eine Synagoge sowie auf einen Dönerladen gab es bei Bild.de eine „Bild live“-Sendung. Wir haben uns das mal angeschaut.
19:26 [Anti-Spiegel] (D)
Der Spiegel und der „Ukraine-Skandal“ – offene Lügen in fast jedem Artikel
Wenn der Spiegel über den „Ukraine-Skandal“ berichtet, kann man immer eine Ansammlung von Un- und Halbwahrheiten erwarten.
12:30 [Meedia] (D)
Die entgleiste Medien-Debatte um Mathias Döpfners “Halle”-Text in der “Welt”
Nach dem schlimmen Verbrechen von Halle versetzt ein Essay von Springer-CEO Mathias Döpfner die Medienwelt in Wallung.
11.10.2019
21:05 [NachDenkSeiten] (D)
Trumps „Verrat“ an den Kurden – die große Verwirrung in den Redaktionsstuben
Ein dreiviertel Jahr nach der Ankündigung eines Truppenabzugs aus Syrien machen die USA nun Ernst. Was folgte, war ein gewaltiger Aufschrei in den deutschen Redaktionen. Unisono spricht man dort von einem „Verrat“ und echauffiert sich, dass die USA „nach Eigeninteressen handeln“, Trump „die amerikanische Außenpolitik zertrümmert“ und der Abzug „für den Nahen Osten zum Albtraum werden“ kann. Gerade so, als hätten die USA in der Vergangenheit nach moralischen Leitlinien gehandelt und den Nahen Osten zu einem Paradies gemacht. Was geht nur in den Köpfen dieser Journalisten vor?
21:04 [Anti-Spiegel] (D)
So geht „Qualitätsjournalismus“: Anti-russische Propaganda vom Feinsten beim Spiegel
Der Spiegel hat mal wieder einen Artikel veröffentlicht, der Russland unterstellt, in Europa alle möglichen Missetaten zu begehen. Der Artikel ist ein besonders anschauliches Beispiel für Propaganda im Spiegel, wobei er seine Leser dreist belügt und US-Quellen als russische Quellen ausgibt, wie man am Ende des Artikels sehen kann.
10.10.2019
13:37 [Makadomo] (D)
Medienreaktionen zu Klimaprotesten exemplarisch
Politischer Ohnmacht etwas entgegensetzen. Versagen verantwortlich Regierende weltweit, kann man nur Klimaproteste gutheißen, weil diese eine eher viel zu stillhaltende, resignierende Bevölkerung aufmischt, sie daran erinnert, was verkehrt läuft. Auch wenn etliche meinen, sie müßten auf ihren Wohlstand verzichten. Da führt dann kein Weg mehr vorbei.
09.10.2019
6:42 [Ständige Publikumskonferenz] (D)
Tarnanstrich für niederträchtige Außenpolitik
Die Tagesschau kaschiert die deutschen Umtriebe im Kosovo, dem mafiösen Abfallprodukt der Zerschlagung Jugoslawiens - Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam
07.10.2019
21:44 [Der Semit] (D)
Eine Zeitung hinter der noch nie kein kluger Kopf steckte (FAZ)
Seit Jahren befindet sich das Niveau der SZ im Sinkflug und hat inzwischen ein Stadium erreicht, dass man diese Zeitung ohne schützenden Handschuh nicht mehr in die Hand nehmen möchte. Das Streiflicht vom 14./15.09.2019 ist der endgültige Beweis dafür, dass wir es mit der SZ um eine von „bösen Mächten“ gelenkte Zeitung zu tun haben. Selbst die BILD-Zeitung hätte es nicht gewagt, auf solchem Niveau zu veröffentlichen.
21:40 [RT] (D)
Hongkong, China, Einheit und EU-Geschichtsfälschung: Ein Wochenrückblick auf den medialen Abgrund
von Thomas Schwarz - Heuchelei zum Hongkonger Vermummungsverbot, Beschönigendes im aktuellen Bericht zur Deutschen Einheit und eine skandalöse EU-Resolution: Vor allem diese Themen boten den Mainstreammedien in dieser Woche Anlass für verzerrende Berichterstattung.
06.10.2019
20:31 [Anti-Spiegel] (D)
„Ukraine-Krise“: Was der Spiegel seinen Lesern über Joe Biden und seinen Sohn verschweigt
Es ist wirklich faszinierend, wie eindeutig und offen die deutschen Medien Partei ergreifen, anstatt objektiv und kritisch zu berichten, wie ich an einem einfachen Beispiel aufzeigen will. Natürlich geht es in diesem Beispiel um den „Ukraine-Skandal“, der derzeit die Medien beherrscht. Ich will jetzt gar nicht auf die Hintergründe des Falls eingehen, es geht nur die Berichterstattung zu einem kleinen, aber wichtigen Aspekt. Bei dem „Ukraine-Skandal“ geht es um die Frage, ob Joe Biden und sein Sohn in Korruption verwickelt sind.
20:31 [RT] (D)
Springer-Verlag weiter im freien Fall: Rund 200 Mitarbeiter sollen gehen
Harte Einschnitte beim Axel-Springer-Verlag: Um jährlich rund 50 Millionen Euro einzusparen, will das Medienhaus die Redaktionen von Bild und Bild am Sonntag zusammenlegen. Die Zeitschrift Welt Kompakt wird gänzlich eingestellt. Rund 200 Redakteure sind betroffen. Als erster deutscher Verlagsmanager rief Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner schon vor gut zehn Jahren die "digitale Transformation" aus und erklärte gleichzeitig: "Print ist tot."
17:50 [Meedia] (D)
Wegen Restrukturierungsmaßnahmen: Axel Springer mottet das Printprojekt “Bild Politik” endgültig ein
Am 5. Juli erschien die letzte Ausgabe des Magazinprojekts "Bild Politik".
9:22 [Meedia] (D)
Sparziel bei 100 Millionen? Springer-Chef Döpfner drückt konzernweit stärker auf die Kostenbremse
Bislang hat Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner für den Umbau der "Bild"- und "Welt"-Gruppe sowie der Vermarktungsorganisation Media Impact ein Sparziel von 50 Millionen Euro ausgegeben. Konzernweit will der Manager aber durch weitere Strukturmaßnahmen aber offenbar noch mehr einsparen. Hausintern ist die Rede von 100 Millionen Euro.
66 Einträge

Warning: fopen(inc/cache/kat_90__0_.html): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w005cd3a/inc/cache.class.php on line 43
Sie wollen Ihre Artikel / Videos / Reportagen über Net News Global weiterverbreiten? Nutzen Sie unseren Postkasten.
You want to spread your news, videos or articles? Submit them!