Syrien - Mythos einer "friedlichen Revolution" / Leader of the Green Committees Movement Addresses the World / Krieg gegen Libyen / Fact: Giant crime against Libya / US-Regime-Change Kampagne gegen Syrien / Al Jazeera / Tunisia’s “jasmine revolution”

Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
  Paul Sethe
 28.01.20 18:26                      Postkasten |  Datenschutz |  Impressum 

Suche


Archiv

Zum Archiv von Net News Global hier klicken

Themen - Kategorie (diesen Monat/24h)

Verantwortlicher

Marcel

Gründer & Konzept

Udo Schreiber

Moderatoren

Alfred

Free Will

Folker

Heiner

HeKaTe

Jochen

Montag

Peter

Robert Seib

siouxie

Ulla

Design & Code

created by

©webbuilders.de

Aktuelles (24) [der letzten 24 Stunden]
Topthema - Aktuelle Hotspots (1)
1:22 [antikrieg.com]
Eine Million Iraker verlangen, dass wir gehen. Wir sollten auf sie hören
Sie werden es wohl kaum aus der Berichterstattung der US-Mainstream-Medien kennen, aber am Freitag gingen schätzungsweise eine Million Iraker auf die Straße, um gegen die fortgesetzte US-Militärpräsenz in ihrem Land zu protestieren. Die geringe Berichterstattung über den Protest in den Massenmedien setzte die Zahl der Demonstranten weit geringer an, als es tatsächlich der Fall war. Die Eliten des Washingtoner Regierungsbezirks haben sich vorgenommen, dass die Amerikaner nicht wissen oder verstehen sollen, wie sehr unsere Präsenz im Irak unerwünscht ist.
Welt - Naher Osten - arabische Halbinsel (2)
20:50 [RT]
Syrien: Video soll zeigen, wie US-Armee russischen Militärkonvoi stoppt
US-amerikanische Streitkräfte haben Medienberichten zufolge am Dienstag einen russischen Konvoi in Syrien daran gehindert, den Grenzübergang Smelka an der Grenze zum Irak zu erreichen. ... Es wird angenommen, dass die US-Soldaten mit ihren Blockaden verhindern wollen, dass russische Truppen zu den Ölförderstätten vordringen, die die USA in Syrien widerrechtlich besetzt halten.
19:25 [Stalker Zone]
Ukraine Will Send Cannon Fodder to Help the US Further Occupy Iraq
Ukraine will send a reconnaissance group of staff officers to Iraq. According to a source from Ukraine’s Ministry of Defence, this team will include representatives of the East and South operational commands. The officers will have to study on the ground the area of future deployment of the Ukrainian contingent as part of the NATO mission in Iraq.
Europa - Wirtschaft (1)
7:40 [RT]
Ukraine plant Übergabe der Leitung der Staatsbahn an Deutschland – Deutsche Bahn dementiert
Am Donnerstag gab der ukrainische Premier Alexei Gontscharuk bekannt, die Leitung des staatlichen Bahnunternehmens Ukrsalisnyzja für zehn Jahre an die Deutsche Bahn übergeben zu wollen. In einer Rückfrage sprach der deutsche Konzern allerdings lediglich von "Beratungsdienstleistungen".
Deutschland - Demokratie und Politik (1)
7:41 [Hartmut Barth-Engelbart]
Gegen Sahra Wagenknecht ist manchen “LINKE”n alles recht
Auf das NAZI-Wort des „LINKE“n Nord muss geantwortet werden „Du bist eine kleine dreckige Mist-Made“ (LINKEn Bundesvorstandsmitglied und Ex-Schatzmeister Thomas Nord wörtlich zitiert von seiner Facebook-Seite zu dem Cloppenburger LINKEn-OV-Gründer & Wagenknecht-Unterstützer Michael von Klitzing)
Deutschland - Militär (2)
21:00 [junge Welt]
Auf dem Sprungbrett
Die Vorbereitungen für das NATO-Manöver »Defender 2020« sind in vollem Gang. Nun beginnt eine neue Stufe der Propagandaoffensive.
19:27 [Mathias Broeckers]
Ein hirntoter Moloch namens Nato
Umfrageergebnisse stets mit Vorsicht zu genießen sind, nehmen wir zuerst eines aus der Vergangenheit . 2015 sagten 58 Prozent im Lande, dass Deutschland im Falle eines “ernsthaften militärischen Konflikts” zwischen Russland und einem benachbarten Nato-Land dem Verbündeten nicht militärisch zur Hilfe kommen sollte. Auch in anderen Ländern war die Bereitschaft der in Artikel 5 des Nato-Vertrags festgelegten Beistandsverpflichtung nachzukommen nicht sehr hoch, nirgends jedoch war die Skepsis gegenüber der Nato stärker als in Deutschland. Dieser Vertrauensverlust hat gute Gründe und die sind weniger in der Seele des deutschen Michels zu suchen, als in der Wandlung der Nato von einem Verteidigungsbündnis im Kalten Krieg zu einer internationalen Eingreiftruppe.
Feuilleton - Literatur (3)
7:42 [AmericanRebel]
Die Beerdigung der Verbrannten
Ich habe mich heute an die Übersetzung eines Gedichtes gewagt.
7:40 [Hartmut Barth-Engelbart]
Würden sich in Davos Drohnen lohnen?
Würden sich da Drohnen lohnen Davos Jetzt um Milliarden fachen Tod und damit die Höchst-Profite aus der Not bei fallender Rendite heraus zu holen geht Die man da träfe Egal ob mit, ob ohne Drohne wären früher oder später zu ersetzen doch träfe man kollateral auch Thunbergs Greta die Heilige der Kaput-Baal-Schlachthöfe entsetzlich!
7:32 [Makroskop]
Eine kurze Geschichte der neuen Weltmacht
Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen? Das fragt Jens Berger im Titel seines neuen Buches und bleibt uns eine Antwort schuldig. Sein Buch aber zeigt eindrucksvoll, warum es dringend einer Antwort auf diese Frage bedarf. Und wie BlackRock funktioniert.
Feuilleton - Meinung und Debatte (3)
7:38 [RT]
Wer regiert die Welt wirklich? - Jens Berger im Gespräch [DFP 61]
In dieser Woche bestimmt das Thema Davos die Schlagzeilen – das sogenannte Wirtschaftsforum ist ein Klassentreffen der Elite. In diesem Jahr steht natürlich das Thema Klimaschutz im Vordergrund. Wie glaubwürdig diese Marschrichtung bei einem Treffen ist, zu dem jeder zweite Gast mit seinem privaten Flugzeug erscheint – wir haben es für euch in Erfahrung gebracht. Eine ebenfalls ziemlich elitäre Angelegenheit ist der Konzern BlackRock, der in Davos als Sponsor des Wirtschaftstreffens in Erscheinung tritt.
20:54 [IPG]
Den Neoliberalismus knacken
Diese enthemmte Phase des Kapitalismus wird nicht von selbst enden. Die Linke muss eine klare Alternative bieten. Seit einigen Jahren sind die negativen Auswirkungen des neoliberalen Kapitalismus unübersehbar. Er trug zu traumatischen Ereignissen wie der Finanzkrise 2008 ebenso bei wie zu langfristig schädlichen Entwicklungen, etwa der wachsenden Ungleichheit, sinkendem Wachstum, monopolistischen Tendenzen und zunehmender sozialer und geographischer Spaltung. Und seine Folgen beschränken sich nicht auf den Wirtschaftsbereich, denn die genannten Ereignisse und Trends wirken sich auch negativ auf westliche Gesellschaften und Demokratien aus. In der Folge häuft sich mittlerweile die vernichtende Kritik am neoliberalen Kapitalismus in Wissenschaft, Politik und Medien.
Themen - Geheimdienste und Terror (2)
7:33 [RT]
Festnahme auf der Krim – Bombenanschläge auf Anweisung ukrainischer Geheimdienste geplant
Der Föderale Sicherheitsdienst Russlands hat einen Einwohner der russischen Halbinsel Krim festgenommen, der umfangreiche Sprengstoffverstecke in der Stadt Simferopol angelegt haben soll.
20:59 [TASS]
Russia’s FSB uncovers bomb allegedly stashed away by Ukrainian special services in Crimea
Russia’s Federal Security Service (FSB) has detained a Crimean resident who set up bomb stashes on the territory of the Crimean peninsula allegedly on assignment of the Ukrainian security services, the Federal Security Service (FSB) Center for Public Relations informed TASS.
Themen - Geschichte (2)
7:29 [Stalker Zone]
Response to Mr Morawiecki – Why the Red Amy Did Not Liberate Auschwitz Earlier
The Prime Minister of Poland published an article in “Politico”. The article is thoroughly Russophobic and false, like in fact everything that the Polish government declares now about Russia and the USSR.
19:23 [RT]
Russischer Kriegsveteran zu Aussagen des polnischen Premiers über 2. Weltkrieg: Gezielte Propaganda
Der sowjetische Kriegsveteran Iwan Martynuschkin hat die Äußerungen des polnischen Premierministers Mateusz Morawiecki über den Zweiten Weltkrieg kommentiert, wonach die Sowjetunion Mittäter Nazi-Deutschlands gewesen sein soll. Martynuschkin äußerte sich verwundert. Der 96-jährige Martynuschkin betonte, er wolle "einfach seine Empörung über die Aussagen des polnischen Regierungschef zum Ausdruck bringen"
Themen - Gesundheit (1)
7:41 [Infowars]
Bill and Melinda Gates Foundation, others, predicted 65 million deaths from Coronavirus in simulation ran 3 months ago
The Bill and Melinda Gates Foundation co-hosted a pandemic exercise in late 2019 that simulated a global coronavirus outbreak. They also just happen to fund the group who owns the patent to the deadly virus and are working on a vaccine to solve the crisis. On June 19, 2015, the UK government-funded Pirbright Institute filed an application for a patent for the live coronavirus, which was approved on Nov 20, 2018. Suspiciously, a Pirbright Institute “primary funder” is the Bill and Melinda Gates Foundation.
Themen - Globalisierung und Globalismus (1)
7:29 [RT]
USA drohen mit weiterem Mord: "Soleimani-Nachfolger wird das gleiche Schicksal erleiden"
Nach der Ermordung des iranischen Generalmajors Qassem Soleimani am 3. Januar in der irakischen Hauptstadt Bagdad durch eine US-Drohne haben es die USA auch auf seinen Nachfolger Esmail Ghaani abgesehen. Das erklärte der US-Sondergesandte für den Iran, Brian Hook, in einem Interview. Brian Hook ist Spitzendiplomat in Mike Pompeos Außenministerium und zuständig für den Iran.
Themen - Menschen und Gesellschaft (1)
20:55 [Jacobin]
Corporations Would Literally Kill You to Turn a Profit
BY NICOLE M. ASCHOFF - Coca-Cola killed trade unionists in Latin America. General Motors built vehicles known to catch fire. Tobacco companies suppressed cancer research. And Boeing knew that its planes were dangerous. Corporations don`t care if they kill people — as long as it`s profitable. Boeing’s dirty laundry was aired this month when the company released over a hundred pages of emails and instant messages exchanged by employees of the aerospace company to congressional investigators. The communications offered a grim snapshot of Boeing corporate culture — high-level employees insulting the intelligence of FAA officials, discussing ways to mislead aviation regulators, lamenting their own moral turpitude.
Themen - Militär und Frieden (2)
17:51 [Ceiberweiber]
Ehrlosigkeit und Feigheit beim Bundesheer
Mit salbungsvollen Worten, großer Geste und einer sicherlich wohlmeinenden Ministerin nutzte das Bundesheer den Holocaust-Gedenktag am 27. Jänner 2020 dazu, zwei Gedenktafeln zu enthüllen. Dies wird sofort zu einer Alibihandlung, wenn es suggeriert, dass „man“ tatsächlich aus der Vergangenheit gelernt habe und heute selbstverständlich alles ganz und gar demokratisch ist. Gerade beim Bundesheer ist es jedoch leicht möglich, autoritär zu handeln und den Apparat zu unterminieren, und wer sich dagegen stellt, hat sehr schlechte Karten. Wenn der Militärische Abshirmdienst eine alarmierend hohe Anzahl an Rechtsextremen bei der Bundeswehr gefunden hat, können wir das durchaus auf Österreich umlegen. Wir können aber auch aufbieten, dass hier ein Verteidigungsminister vor den Augen aller abgeschottet, überwacht, unter Druck gesetzt wurde und keiner etwas sagte, sondern alle brav mitmachten. Natürlich wird in so einem Fall verdeckt operiert, doch das hätte dem Abwehramt, dem Pendant zum MAD auffällen müssen oder es wurde zum Komplizen. Es ist unter dem Aspekt kein Zufall, dass Altbundespräsident Heinz Fischer bei der Zeremonie in der nun nach den Widerstandskämpfern Robert Benardis und Anton Schmid benannten Rossauer Kaserne anwesend war, in der Befehlshaber Darabos leiden musste.
20:51 [Global Research]
Does the US Military “Own the Weather”? “Weaponizing the Weather” as an Instrument of Modern Warfare?
First published in September 2017, this article is of relevance to the ongoing protest movement and debate on Climate Change (COP25) “Weather modification will become a part of domestic and international security and could be done unilaterally…
Themen - Natur und Kosmos (1)
20:52 [RT]
"Den Planeten zu retten, heißt die herrschenden Eliten zu stürzen"
Ullrich Mies ist Sozial- und Politikwissenschaftler und studierte in Duisburg und Kingston, Jamaika. Mies schreibt für verschiedene Publikationen wie Rubikon, die Neue Rheinische Zeitung oder scharf-links. Als Mitautor verfasste er mit Jens Wernicke 2017 das Buch "Fassadendemokratie und Tiefer Staat". In dem aktuellen Sammelwerk "Die Ökokatastrophe" kritisiert Mies die Klimadebatte, die sich vornehmlich auf die Frage konzentriere, in welchem Maße der Mensch dafür verantwortlich gemacht werden könne. "Der Natur ist es völlig egal, wer sie zerstört", so Mies. Der überzeugte Kapitalismuskritiker sieht vor allem die herrschenden Eliten in der Pflicht, da sie diejenigen seien, die von der Ausbeutung des Planeten am meisten profitieren. Im Gespräch macht Mies deutlich, dass aus seiner Sicht nicht mehr viel Zeit bleibt, um den Planeten vor der Ökokatastrophe zu bewahren.
Schlusslicht - Herzliches und Herzhaftes (1)
20:58 [RT]
Trump droht Großbritannien mit neuem Handelskrieg nach Brexit
Die neuen Drohungen des US-Präsidenten gegen Großbritannien, das Ende Januar aus der EU scheidet, zielen auf dessen Verhalten zum Nuklearabkommen mit dem Iran, zur Zusammenarbeit mit dem chinesischen Telekom-Konzern Huawei sowie zur Besteuerung von US-High-Tech-Unternehmen. Am 31. Januar soll es so weit sein: Großbritannien wird die EU verlassen. Am Mittwoch verabschiedete Großbritannien das Ratifizierungsgesetz für das Brexit-Abkommen.

Warning: fopen(inc/cache/aktuelles_0_0___0.html): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w005cd3a/inc/cache.class.php on line 43
Sie wollen Ihre Artikel / Videos / Reportagen über Net News Global weiterverbreiten? Nutzen Sie unseren Postkasten.
You want to spread your news, videos or articles? Submit them!