Syrien - Mythos einer "friedlichen Revolution" / Leader of the Green Committees Movement Addresses the World / Krieg gegen Libyen / Fact: Giant crime against Libya / US-Regime-Change Kampagne gegen Syrien / Al Jazeera / Tunisia’s “jasmine revolution”

Ein Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln: Erstens: Durch Nachdenken - das ist der edelste. Zweitens: Durch Nachahmen - das ist der leichteste. Drittens: Durch Erfahrung - das ist der bitterste.
  Konfuzius
 18.10.19 21:15                      Postkasten |  Datenschutz |  Impressum 

Suche


Archiv

Zum Archiv von Net News Global hier klicken

Themen - Kategorie (diesen Monat/24h)

Verantwortlicher

Marcel

Gründer & Konzept

Udo Schreiber

Moderatoren

Alfred

Free Will

Folker

Heiner

HeKaTe

Jochen

Montag

Peter

Robert Seib

siouxie

Ulla

Design & Code

created by

©webbuilders.de

Aktuelles auf deutsch (19) [der letzten 24 Stunden]
Topthema - Aktuelle Hotspots (1)
23:44 [antikrieg.com]
Handkebeschimpfung
Dem neuesten Träger des Nobelpreises für Literatur wird von allen möglichen Seiten vorgeworfen, angesichts des NATO-Überfalls Partei für Serbien genommen zu haben. Ungeachtet der unbestrittenen Qualität seines literarischen Schaffens sei das der Grund dafür, dass er den Nobelpreis erst jetzt bekommen hat. Ein stramm westlich-humanistisch orientierter Teil der Journaille vertritt überhaupt die Ansicht, dass jemand wie Peter Handke sich mit seiner Grabrede für Slobodan Milosevic eine derartige Ehrung für alle Zeiten verscherzt haben sollte.
Welt - Lateinamerika (1)
4:19 [NachDenkSeiten]
Der „feuerfeste Präsident“ Evo Morales und die Bedeutung seiner Wiederwahl für den Bestand der sozialen Rechte in Lateinamerika
Am kommenden 20. Oktober finden in Bolivien allgemeine Wahlen statt. Gewählt werden für die Regierungsperiode 2020-2025 der Präsident, der Vizepräsident sowie 130 Abgeordnete und 36 Senatoren. An der Präsidentschaftskampagne beteiligen sich 9 Kandidaten, davon 3 Hauptakteure – der amtierende Präsident Evo Morales, sein Vorgänger Carlos Mesa und Oscar Ortiz – und 6 aussichtslose Bewerber, darunter der aus Korea stammende, rechtsradikale Pastor und Gründer von 70 presbyterianischen Kirchen, Chi Hyun Chung.
Welt - Naher Osten - arabische Halbinsel (4)
19:16 [Sputnik]
Türkei nennt möglichen Grund für Fortführung der Militäroperation in Syrien
Ankara wird laut dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan die Operation in Syrien weiterführen, wenn die USA ihre Versprechungen bezüglich des Abzugs der kurdischen Kräfte über die Grenzen der Sicherheitszone hinaus nicht einhalten.
4:32 [SouthFront]
Syrien – Kriegsbericht vom 17. Oktober 2019
Am 16. Oktober haben Einheiten der Syrischen Armee zum ersten Mal seit dem Jahr 2014 die Stadt Raqqa betreten. Die Stadt war seit 2017 unter Kontrolle der von Kurden angeführten Demokratischen Kräfte Syriens (SDF), nachdem diese sie mit Hilfe der Vereinigten Staaten (VS) vom ISIS übernommen hatten.
4:30 [RT]
US-Vizepräsident Pence: Feuerpause mit Erdoğan für Nordsyrien vereinbart
Laut US-Vizepräsident Pence wurde bei den Gesprächen in Ankara eine Feuerpause für Nordsyrien vereinbart.
4:23 [RT]
Türkischer Einmarsch in Syrien: Der Wertewesten hat sich verzockt (Video)
Vor wenigen Tagen startete die türkische "Operation Friedensquelle" in Syrien. Die transatlantische Gemeinschaft spricht von "Verrat" an den Kurden und wirft Ankara einen Bruch des Völkerrechts vor. Washington und Brüssel haben das Völkerrecht jedoch zuvor bereits ausgehöhlt.
Welt - Russland und Zentralasien (1)
10:25 [Russie politics]
Trois diplomates militaires américains sortis du train par les autorités russes : la réponse du berger à la bergère
Cet été a eu lieu un incident dans une base militaire russe dans le Grand Nord, avec des risques de contamination radioactive. Les autorités russes ont été rassurantes, manifestement elles n’ont pas convaincu les États-Unis, qui ont voulu envoyer leurs diplomates (attachés militaires) voir sur place ce qui se passe. Or, la ville de Severodvinsk, qui se trouve à 40 km du site nécessite pour y entrer, en raison des activités militaires, une autorisation spéciale. Lors du contrôle d’identité des passagers du train Nenorsk-Severodvinsk ce 14 octobre, trois citoyens américains n’étaient pas en possession des autorisations nécessaires, furent sortis du train, sans autres mesures privatives de liberté.
Welt - Weltpolitik (2)
10:12 [Voltaire Netzwerk]
Die türkische Invasion von Rojava
Wenn die internationale Gemeinschaft die Brutalität der türkischen Intervention in Nordsyrien auch öffentlich fürchtet, begrüßt sie inoffiziell diese Intervention, die einzige Lösung für eine Rückkehr zum Frieden in der Region. Der Krieg gegen Syrien endet mit einem weiteren Verbrechen. Das Schicksal der ausländischen Söldner von Idlib, der rabiaten Dschihadisten während acht Jahren eines besonders brutalen und grausamen Krieges, muss noch bestimmt werden.
22:06 [Voltaire Netzwerk]
Das vom französischen Kolonialismus geplante Kurdistan
Entgegen einer landläufigen Meinung ist Rojava kein Staat für das kurdische Volk, sondern eine französische Fantasievorstellung der Zwischenkriegszeit. Ziel war es, einen Pseudo-Staat mit Kurden zu schaffen, der dem Großisrael entspricht, der mit Juden ins Auge gefasst wurde. Dieses koloniale Ziel wurde von den Präsidenten Sarkozy, Hollande und Macron wiederbelebt, bis zur ethnischen Säuberung der Region, um dort das kurdische Volk zu beherbergen.
Europa - Allgemein (1)
4:24 [Politica-Comment]
Boris Johnson: Ein politischer Homunculus wird zum “Mann des Brexit”
Der britische Premier Boris Johnson verkörpert, was sich Negatives über einen Politiker sagen lässt: Narzisst aus Leidenschaft, Opportunist aus Ueberzeugung , Verbreitung von Lügen als Tagesbotschaft, Verachtung für Frauen, denen er gegenüber auch schon mal handgreiflich wird , bzw Geld zuschanzt, wenn sie ihm erotisch zugetan sind. Rebell – allerdings nur, soweit es Auesserlichkeiten wie die Haartolle oder sein schlampiges Aussehen angeht. Nun hat er es geschafft: Trotz der Niederlagen im Parlament hat er seine “Versprechungen” eingehalten
Deutschland - Medien und Meinungsmache (5)
4:48 [Medienrealität]
Medienmacht in Zahlen: Der Markt ist keine Glaubensfrage
Eine Randmeldung am „Friday for Future“: die Berliner Zeitung wird verkauft. Das einstige Filetstück der DDR-Presse geht an ein Unternehmerpaar. Dabei lesen Silke und Holger Friedrich laut Spiegel weder Zeitung, noch glauben sie an den Markt. „Wir können höchstens ein bisschen Zeit und Geld verlieren“.
4:46 [Medienrealität]
Moreno vs. Relotius: Von den Schwierigkeiten mit der Wahrheit
Juan Moreno musste dieses Buch schreiben, sagt er. Alles festhalten, was zum „System Relotius“ zu sagen ist. Ein für alle Mal alle Fragen beantworten und so zugleich einen Schutzwall aufbauen aus „absoluter Transparenz“ (S. 26). Der Spiegel hat ihm dabei nicht geholfen. Vielleicht war das gut so. Vielleicht würde es sonst diesen fesselnden Bericht aus der Herzkammer des Journalismus gar nicht geben.
4:46 [Übermedien]
Publizisten in Wut - Von der ARD zur AfD: Journalisten, die den rechten Rand bevölkern
... Er leitete von 1995 bis 1997 beim MDR-Fernsehen im Landesfunkhaus Sachsen das Ressort Wirtschaft/Verbraucher/Umwelt und war später unter anderem Chefredakteur beim kurzlebigen regionalen Privat-Fernsehsender B.TV in Baden-Württemberg. Heute hat Braun, Jahrgang 1961, ungleich mehr Einfluss – weil er zu den parlamentarischen Geschäftsführern der AfD-Fraktion im Bundestag gehört. Aufgrund der organisatorischen Macht, die dieser Posten mit sich bringt, gehört Braun zu den wichtigen Journalisten innerhalb seiner Partei – darauf darf er sich gewiss etwas einbilden, denn die Konkurrenz ist hart.
4:43 [BILDblog]
„Bild“ kann hell sehen (2)
Wie könnte die Bild.de-Redaktion wohl auf die Kritik reagiert haben, dass es zeitlich überhaupt nicht zusammenpasst, was sie schreibt, und dass es dadurch so wirkt, als hätte sie sich einen Artikeleinstieg einfach ausgedacht? Kurz zur Erinnerung: Bereits am Sonntagabend war bei Bild.de ein Text über eine Party des früheren Fußballprofis Rafael van der Vaart erschienen, in dem die Autoren Babak Milani und Kai-Uwe Hesse beschrieben, was am Montagmorgen passiert sein soll: Wir haben bei Bild.de nachgefragt, wie das möglich ist. Und wie hat die Redaktion reagiert?
4:41 [BILDblog]
Sehen alle gleich aus (19)
In einem Artikel über die Schauspielerin Beatrice Richter schreibt Bild.de: Die Schauspielerin mit ihrer Tochter Julia (49) Richter im August 2019 bei der Premierenfeier von „Zuhause bin ich Darling“ in Berlin. In dem Theaterstück stehen die beiden gemeinsam auf der Bühne. Blöd nur: Die Frau links ist nicht die Schauspielern Julia Richter (die mit Beatrice Richter gar nicht verwandt ist), sondern die Schauspielerin Judith Richter (die tatsächlich die Tochter ist). Sie ist auch nicht 49, sondern 40 Jahre alt. Ist aber auch egal, bei dem Text scheint es eh nur darum zu gehen, der #MeToo-Bewegung eins reinzuwürgen
Feuilleton - Literatur (1)
4:44 [Hartmut Barth-Engelbart]
“Onkelmord”- der Roman vom Tod eines deutschen NS-Massenmörders in Norwegen
Dass Norwegen das Gastland der diesjährigen EZBankfurter Buchmasse ist, habe ich erst heute gelesen. Das letzte Mal, nein, das vorletzte Mal, dass ich mich in diesen Herbstauftrieb der Kälber & Lämmer traute, war 2005 oder um die rum, jedenfalls war Süd-Korea das Gastland. Und ich erhielt Schreibverbot auf der Buchmesse, wie vier Jahre später auch.
Themen - Informationstechnologie (1)
4:39 [Deutschlandfunk Nova]
Falscher Wikipedia-Eintrag korrigiert - nach 15 Jahren
Jahrelang hielten sich im englischsprachigen Wikipedia-Artikel über das Konzentrationslager Warschau falsche Angaben. Die israelische Zeitung Haaretz schreibt: Dahinter stecken polnische Nationalisten.
Themen - Militär und Frieden (2)
4:28 [RT]
US-Luftwaffe bombardiert eigene Militärbasis in Syrien nach Rückzug (Video
Das US-Militär zerstörte mit einem Luftangriff eine zuvor aufgegebene Basis bei Kobanê im Norden Syriens. Damit sollte laut Washington verhindert werden, dass die Basis von "externen Kräften" genutzt wird. Vielleicht wollte man auch nur weitere peinliche Filmaufnahmen vermeiden. Im Zementwerk Lafarge bei Kobanê in Nordsyrien befand sich eine gemeinsame US-französische Basis, die am Mittwoch im Rahmen eines von US-Präsident Donald Trump angeordneten allgemeinen Rückzugs aufgegeben wurde. Lokale Quellen berichteten, dass die Einrichtung in Kharab`Ashaq kurz darauf bombardiert wurde.
4:20 [Voltaire Netzwerk]
Frankreich steckt das syrische Lafarge-Werk in Brand
Am 16. Oktober 2019 steckte die Internationale Koalition die Lafarge-Fabrik in Dschalabiyeh (an der türkischen Grenze nördlich von Aleppo) in Brand, bevor die syrische arabische Armee sie in Besitz nahm. So verschwinden die Spuren einer geheimen Operation von primärer Bedeutung. Diese Fabrik hatte 6 Millionen Tonnen Zement an die Dschihadisten geliefert, damit sie unterirdische Befestigungen bauen und im Stande sein konnten, einen Stellungskrieg zu liefern, in Übereinstimmung mit der Strategie, die Abu Mussab, "Der Syrer", in seinem 2004 erschienenen Buch The Umgang mit Barbarei beschrieb. In der Folge hatte die Fabrik norwegische und französische Spezialeinheiten beherbergt, die dann das Feuer legten, bevor sie flüchteten.

Warning: fopen(inc/cache/aktuelles_0_0_de__0.html): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w005cd3a/inc/cache.class.php on line 43
Sie wollen Ihre Artikel / Videos / Reportagen über Net News Global weiterverbreiten? Nutzen Sie unseren Postkasten.
You want to spread your news, videos or articles? Submit them!